Ich, B.Sc. Tim Henckel, möchte mich Ihnen vorstellen. Ich habe Informatik an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Informatik studiert und arbeite seit 2008 für das Helmholtz-Zentrum Berlin. Seit 2011 bin ich am Kompetenzzentrum Dünnschicht- und Nanotechnologie für Photovoltaik Berlin (PVcomB) des Helmholtz-Zentrums Berlin als Informatiker angestellt.

HZBPVcomB"Am PVcomB werden Dünnschicht-Photovoltaiktechnologien und -produkte gemeinsam mit der Industrie entwickelt. Der Technologie- und Wissenstransfer erfolgt in Forschungsprojekten mit industriellen Partnern sowie durch die Ausbildung von hochqualifizierten Fachkräften.

An industrienahen Referenzlinien mit Modulgrößen von 30 x 30 cm2 werden zwei Technologien untersucht, Dünnschicht-Silizium und CIGS. Wir profitieren dabei von den Synergien, die sich bei technologieübergreifenden Fragestellungen wie zum Beispiel der Entwicklung von transparenten und leitfähigen Oxiden (TCO), Kontakten und Barriereschichten oder der laser-basierten Verschaltungstechnologie ergeben. Die Prozesse werden durch begleitende Analysen und Modellbildung auf höchstem Niveau in Bezug auf Struktur, Ausbeute und Zuverlässigkeit optimiert."

Meine Hauptaufgaben beinhalten das komplette Datenmanagements des Kompetenzzentrums. Das reicht von der Messwertaufnahme an verschiedenen Messplätzen, über die Speicherung der Prozess- und Messdaten in der zentralen Datenbank, bis hin zur Visualisierung und Analyse der Daten.